Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/lenis-lifestyle

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Ich bin Leni.

Ich liebe Schuhe und Klamotten und stehe auf gutes Essen

Ich blogge über Mode, Beauty und Lifestyle.

Ich reise gerne, komme aber selten dazu.

Ich bin auf jedenfall ein typisches Mädchen

:D


 

 

Alter: 17
 



Werbung



Blog

Ein Fest steht an?

Es sind jetzt zwei (oder drei) Wochenseit meinem letzten Post vergangen, dabei wollte ich es eigentlich schaffen, jede Woche einen Beitrag zu bloggen.Aber ich komme einfach nicht dazu, weil bei mir in letzter Zeit so viel gefeiert wird!

Geburtstag der Tante, die Cousine heiratet... Ich kam einfach nicht zur Ruhe. Aber passend zum Thema kommt heute ein Blog

 

Natürlich willst du zu einem Fest schön aussehen, schöne Haut haben, tolle Haare. Vielleicht steht bei dir ja auch gerade die Konfirmation (Jugendweihe/Kommunion/Firmung ?) an, und bis zum Fest möchtest du perfekt aussehen. Und damit dieser Plan aufgeht, habe ich einen einwöchigen Notfallplan erstellt. Hierbei gehe ich davon aus, dass das Fest an einem Sonntag ist, um bei Montag zu beginnen und die sieben Tage zu nutzen. Sollte dein Fest allerdings bspw. an einem Freitag sein, verschiebst du den Plan. d.h dein Plan beginnt am Samstag vor dem Fest.

 

Montag

Überflüssige Verzehrung von Fett und Zucker einstellen. Statt Nutella zum Frühstück Marmelade essen und statt die Chips am Abend lieber in der Pfanne angeröstete Sonnenblume- Pinien- und/oder Kürbiskerne snacken. Schmeckt mindestens genauso gut

Allerdings, eine Süßigkeit pro Tag lasse ich dir. :D

Es geht nur darum, den Konsum von Fett und Zucker zu reduzieren, da dies oft zu mehr Pickeln, unschönen Haaren und insegesamt zu einem unschönem Hautbild führt. Und das bitte die ganze Woche.

 

Dienstag

Sauna, wenn möglich. Fast jedes Schwimmbad hat das. Oder Dampfsauna, klappt genauso gut. Es tut einfach gut und hat auch eine heilende Wirkung. Besonders wer in der Woche vor dem Fest mit Schnupfen zu kämpfen hat, sollte dies in Betracht ziehen.

Und wer absolut nicht die Möglichkeit hat, eine Saune aufzusuchen, gönnt sich halt ein wohltuendes, heißes Erkältungsbad. Hinterher bitte gut eincremen.

 

Mittwoch

Peeling. Und das könnt ihr ganz leicht selbst machen:

Zwei Esslöffel Zucker mit zwei Esslöffeln Honig vermengen.

Dieses Peeling ist sehr ehrgiebig und lässt sich über den gesamten Körper verteilen. Wobei das Gesicht natürlich im Mittelpunkt steht. Ab jetzt bitte jeden Tag gut eincremen.

Ich empfehle die ganz normale Niveacreme, die in den blauen Dosen. Und bitte nach dem Peelen nicht mehr schminken. Evtl. Selbstbräuner benutzen, wenn dies von Nöten sein sollte.

 

Donnerstag

Maske. Nach Packungsanleitung anwenden. Wer keine Maske kauft, der findet zahlreiche Rezepte im Internet

Eine Einfache von mir: Fett die oben erwähnte Niveacreme ins Gesicht schmieren und eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach die Reste mit einem Feuchtigkeitstuch abnehmen.

 

Freitag

Heute dreht sich alles um die Haare

Heute kommt die Haarkur in die Haare. Bis zum Fest die Haare möglichst wenig strapazieren, d.h. keine Glätten, kein Lockenstab.

Sollte eine Färbung oder Tönung vor dem Fest geplant sein, dann heute. Farbe braucht häufig 1-2 Tage um seine gewollte Nuance zu erfüllen.

 

Samstag

Mani- und Pediküre ^^

Ausgiebige Nagelpflege. Feilen und lackieren. Niveacreme auf den Nägeln beugt Nagelbruch vor und pflegt die Nägel

 

Sonntag

Das Fest. 

 

 

Ich hoffe ich konnte euch helfen. Ich muss dazu sagen, nicht alles was mir hilft muss euch helfen.

Viel Spaß beim Feiern :D

 

 

2.5.14 13:49


Aufräume- gar nicht so schlimm wie man denkt?

Ich habe aufgeräumt.
Freiwillig.
Meine große Kommode, mein Regal und meine Bettkästen erfreuen sich einer Ordentlichkeit wie noch nie. Einiges habe ich gefunden, einiges habe ich weggeschmissen.

Unglaublich, wie viel Plunder sich ( und den Weg in den Mülleimer ) findet.

Und Aufräumen ist gar nicht so schlimm, wie man denkt. Mit ein bisschen Motivation schafft man das. Und wem sich schon bei dem Wort aufräumen die Haare sträuben, für den habe ich ein paar Tipps parat:

 
1. Mülleimer parat haben
Das macht alles gleich viel einfacher. Wenn etwas endgültig aussortiert ist, ist es nicht mehr im Weg und der scheinbare Platzmangel ist ganz schnell behoben.
 
2. Aussortieren können
Faustregel: Was in einem halben Jahr nicht benutzt wurde, kann weg! Ausnahme ist natürlich das gute Porzellan der verstorbenen Uroma, das darf behalten werden
 
3. Gute Musik
Mit guter Musik macht alles gleich viel mehr Spaß. Dabei ist es völlig egal was du hörst, hauptsache es gefällt dir. Ob Metal, Pop oder Schlager, mit Musik, fällt es leichter.

 
4. Schachteln, Kästen, Boxen
Behälter helfen ungemein. Wenn man Dinge tetrislike in Schubladen einorden kann, sieht alles gleich viel ordentlicher aus. Sonst sieht es nacher nämlich leicht genau so aus, wie vorher. Und es muss nicht unbedingt ein Kasten sein. Ein altes Bonbonglas für Schminkpinsel tut es auch.

 
5. Zeit

Wirklich wichtig. Nimm dir Zeit für das Aufräumen! Es bringt nichts, mal kurz zwischen Tür und Angel die Kommode oder den Schrank aufzuräumen, denn dann bleibt irgendetwas auf der Strecke.

 
Und wenn du wirklich so gar keine Motivation hast, dann hol dir eine Freundin ins Haus. Geteiltes Leid ist halbes Leid.
 
Ich hoffe, euch helfen die Tipps und vielleicht erleichtere ich euch ja dadurch auch den Frühjahrsputz. Viel Spaß beim aufräumen.
 

 

Ciao ihr Lieben 
 
 

 

 

 

 

 

 

23.4.14 14:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung